Tag Archives: Linkes Weltbild

Ganz genau, ich bin für Menschenhandel.

19 Dez

Die Franzosen, die Franzosen. Erst das Burkaverbot, und jetzt das.  Sehr selten kommt es vor, dass ich mir Nachrichten reinziehe, aber als ich es heute doch mal tat, saß ich schier mit offenem Mund vor dem Fernseher, ohne zu wissen, was man zu dieser unfassbaren Dummheit sagen könnte.

Freier von Prostituierten sollen in Zukunft 1500€ zahlen müssen. Leider scheint es momentan keine aktuelleren Berichte zu geben als welche von vor 2 Wochen, da über das Gesetz wohl schon am 4. Dezember hätte abgestimmt werden sollen; wie es scheint, ist das aber noch nicht passiert (oder die Tagesschau ist tierisch hintendran). Gehen wir den Artikel in der Zeit doch eiunfach schnell gemeinsam durch: Weiterlesen

Advertisements

Grundloser Rant gegen Liberale

5 Jul

Ich habe ja in letzter Zeit eigentlich meine Feindschaft zur liberalen Idee ein wenig überwunden. Denn grundsätzlich finde ich, klingt das mit der Eigenverantwortung und so gar nicht übel, und es gibt auch etliche Beispiele, bei denen ich Liberalen nachdrücklich zustimmen kann, denn zuviel sinnlose staatliche Gängelung und Bevormundung bringt uns als Gesellschaft einfach nicht weiter. Und regelmäßig widerspreche ich auch meinen linken Freunden mit Berufung auf die Mündigkeit und Eigenverantwortung erwachsener Menschen. Natürlich kommt jetzt das aber: Aber mich erstaunt doch in manchen Bereichen, wie man die liberale Idee so undifferenziert und grenzenlos durchsetzen wollen kann, am deutlichsten beim Thema Verbraucherschutz.

Weiterlesen

Nicht nur geistiger Durchfall

19 Mrz

Bei Stefan Niggemeier geht es heute um einen Artikel von Harald Martenstein im Qualitätsmedium „Zeit“, in dem er in etwa sagt, dass Transsexuelle sich halt mit den Toiletten nicht so haben und bei dummen Fragen sich einfach mal selbst verleugnen sollen und sagen, das andere Klo sei kaputt. Ist doch ganz einfach, und kostet auch nichts. Warum das intoleranter Unfug ist, hat Stefan schon gut erklärt. Mich interessiert etwas anderes: Wenn das Problem besteht, dass Trans- und Intersexuelle sich unwohl fühlen, weil sie beim Toilettengang ein Geschlecht wählen müssen – warum schaffen wir das mit den getrennten Toiletten nicht einfach ganz ab? Weiterlesen

Das ist eine Intervention

25 Feb

Bierselige Diskussionen sind mitunter die besten. Am Wochenende hatte ich wieder so eine, und die war tatsächlich gut, denn derart meine Meinung geändert habe ich schon länger nicht. Naja, genau genommen habe ich sie nicht geändert, sondern mich jetzt auf etwas festgelegt, wobei ich mich vorher nicht entscheiden konnte und sogar eher zur anderen Seite neigte, obwohl ich es hätte wissen müssen. Auf jeden Fall werde ich jetzt einfach mal drauflosbloggen und dabei versuchen, die Ergebnisse dieser Diskussion darzustellen. Ich hoffe, dass es mir gelingt. Es ging dabei um die Frage, ob der Staat Menschen, die sterben wollen, dabei helfen soll. Und auch darum, welche Drogen erlaubt sein sollen, was meines Erachtens eine ganz ähnliche Frage ist, zumindest hat sie in etwa die selbe Antwort. Weiterlesen