In uneigener Sache

27 Mai

Heute will ich mal Werbung machen. Ganz freiwillig und unbezahlt. (Für alle die es interessiert – also vermutlich keine alte Sau: Drauflosgebloggt gibt’s morgen wieder. Das heißt, wenn ich’s nicht vergesse. Es ist aber auch schwer.) Aber zur Sache: Es geht um eine der besten Ideen, die Menschen in den letzten Jahren hatten.

Citizen Science.

Listen+to+Uncle+Darwin_7e5f15_4164360

Es ist ganz simpel: Was tut man, wenn man Abermillionen von Bildern hat, die alle von Menschen auf bestimmte Eigenschaften untersucht werden müssen? Ganz einfach, man stellt sie ins Internet, schreibt ein kleines Programm dazu und lässt es freiwillige Helfer machen, denen repetitive Aufgaben, die auch zu was nütze sind, mehr Spaß machen als Facebook-Spiele. Am bekanntesten in Sachen Citizen Science ist wohl das Zooniverse. Da ist für jeden was dabei: Galaxien klassifizieren, die Oberflächen von Mond und Mars untersuchen, Klimadaten analysieren, Pflanzen- und Käfersammlungen in digitale Datenbanken übertragen, den Meeresboden nach Tieren absuchen, altgriechische Schriften lesbar machen, Krebszellen finden und noch mehr. Das ist nützlich und macht (mir zumindest) auch Spaß, und gibt einem das gute Gefühl, Teil von etwas Größerem zu sein und einen sinnvollen Beitrag zur Wissenschaft geleistet zu haben. Und nebenher bekommt man auch ab und zu was Schönes zu sehen.

Kurzum, ich finde es klasse, und lege jedem ans Herz, auch mitzumachen. Und andere sehen das auch so: das Konzept ist ein durchschlagender Erfolg. Also, worauf wartet ihr? Science needs YOU!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: